Conversion

(dt. Konversion, Konvertierung, Umwandlung)

 

Spricht man von einer Conversion, so meint man damit in der Regel, dass ein Webseiten-Besucher eine Handlung aktiv vollzogen hat. Der Begriff Conversion wird vor allem im Online-Marketing verwendet und bezeichnet die Umwandlung eines Webseiten-Besuchers vom Interessenten zum Kunden oder vom Besucher zum Interessenten, was durch die Ausführung einer Handlung oder Transaktion geschieht.

Conversion-Beispiele

  • Anmeldung zum Newsletter
  • Klick auf einen Link im Newsletter, der den User auf die Webseite bringt
  • Download eines Dokuments
  • Absenden eines Formulars
  • Bestellung bzw. Kauf eines Produktes
  • Vorab definierte Verweildauer auf einer Seite
  • Anruf einer Telefonnummer

Mit Conversions den Erfolg von Kampagnen messen

Mithilfe von Conversions und der Conversion-Rate kann der Erfolg von Online-Marketing-Kampagnen gemessen werden – und das in verschiedenen Disziplinien wie SEO, Suchmaschinenwerbung sowie im Social Media Marketing. Als Key Performance Indikator (KPI) können Sie z. B. in Google Analytics ausgewertet werden, um Anhaltspunkte für die Optimierung von Kampagnen zu erhalten.

Abhängig von der Art der Maßnahmen, kann die Conversion-Rate dabei teilweise unterschiedlich groß sein.

Conversion- und Conversion-Rate-Optimierung

Um die Conversion-Rate zu steigern, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Zunächst sollte man sich klare Conversion-Ziele setzen, die es gilt, zu erreichen
  • Trust herstellen durch Zertifikate, Bewertungen, etc. (insbesondere im E-Commerce wichtig)
  • Verbesserung des Nutzererlebnisses und der Benutzerfreundlichkeit
  • Optimierung der technischen Performance der Webseite
  • Erhöhung der inhaltlichen Relevanz und Qualität, ggf. Fokussierung auf Schwerpunkte
  • Verbesserung des Kunden-Service

Google AdWords: Conversions vs. Klicks mit Conversions

Conversion-Tracking in Google AdWords hält zwei Messwerte parat: Conversions und Klicks mit Conversions. Ersterer zählt alle Conversions nach einem Klick auf eine Anzeige zählt, oder wertet alle Handlungen nach einem Klick als eine Handlung, sofern dies entsprechend eingestellt wurde.

Letzterer zählt jeden Klick, der zu einer oder mehreren Handlungen führte – je nach Einstellung. Folglich werden alle anderen Klicks, bei denen ein Nutzer auf eine Anzeige geklickt hat, ohne danach die vorab definierte Handlung durchzuführen, nicht gezählt.